Mario Baumgart, Rechte: Drahtzieher, Pixx: Ralf Mülders
Tach auch ... ich bin Mario Baumgart, oder für die, die mich kennen Stulle.

Manchmal braucht es etwas Zeit, bevor man sein Ziel findet. So kam es, dass mir im hohen Alter von dreißig Jahren Iwal eine Gitarre (vermutlich die berühmte Framus aus den 60ern, die ihn schon so lange begleitet hat) mit den Worten ...ist eigentlich ganz einfach.... in die Hand drückte. Also habe ich damals mit Neil Young, Bob Dylan und den üblichen Verdächtigen meine ersten Schritte in die Welt selbst erzeugter Musik gewagt.

Nach jahrelangen einsamen Selbstversuchen haben wir dann irgendwann die Drahtzieher gegründet. In den Anfängen quälten wir Frauen, Kinder, Haustiere und Nachbarn mit unseren ersten gemeinsamen Schritten. Mittlerweile sind wir im Drahtzieher-Proberaum heimisch geworden. Bei mir sind in dieser Zeit zur akkustischen Gitarre auch E-Gitarren, Mundharmonikas, Cajon-box und Gesang hinzugekommen .... ein kleiner Gemischtwarenladen eben.

Mein Herz gehört dem Blues, zu dem ich immer wieder zurückfinde, angefangen von Muddy Waters und Howling Wolf bis hin zu Stevie Ray Vaughn und jeder anderen handgemachten Musik.

Was ich sonst noch loswerden wollte?
Einen riesen Dank zuerst an meine Familie für ihre Geduld mit den Drahtziehern und für ihre manchmal strapazierten Nerven und Ohren. Dank auch an Alex, der sowohl Majo als auch mir ein kleines Stück des Musikuniversums zu erklären versuchte und nicht zuletzt an alle Freunde für ehrlich gemeinte Kritik und Lob und natürlich an alle unsere Zuhürer für ihren Applaus und hoffentlich noch viele, immer wieder nette Veranstaltungen.

stulle